Wechselhaftes Wetter erwartet Der Sommer verabschiedet sich

Das Wochenende war vielerorts sonnig. Auch Anfang der Woche bleibt das Wetter mild, wenn auch nicht unbedingt schön - jedenfalls nicht überall.

Lino Mergler/DPA

Teils goldener Oktober, teils wolkig und regnerisch: Zu Beginn der Woche bringt das Hoch "Lisbeth" zumindest am Montag noch bis zu 26 Grad im Süden und Osten Deutschlands. Das Tief "Sébastien" sorgt im Norden und Nordwesten hingegen für dichte Wolken und immer wieder Regen.

Ab Mittwoch soll es fast überall zunehmend wechselhafter werden, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) mit. "Es bleibt aber mild", erklärte DWD-Meteorologin Julia Fruntke.

Fotostrecke

4  Bilder
Fotostrecke: Goldener Oktober

Am Montag steigen die Temperaturen der Vorhersage zufolge im Süden auf spätsommerlich warme 20 bis 26 Grad. Im Norden reicht es hingegen nur für 14 bis 19 Grad. Dazu fällt zeitweise Regen. Dichte Wolken und Regenschauer ziehen am Dienstag im Südwesten und Westen auf, im Osten soll es hingegen trocken bleiben. Die Höchstwerte erreichen 17 bis 24 Grad.

Am Mittwoch kratzen die Maximalwerte mit bis zu 19 Grad noch gerade so an der 20-Grad-Marke. Zunächst soll es laut Wetterdienst im ganzen Land meist stark bewölkt sein. Von Westen her setzen sich im Laufe des Tages aber Auflockerungen durch.

Das Wochenendwetter war in manchen Teilen Deutschlands beinahe sommerlich: So war es in Bayern bis zu 27 Grad warm. Auch viele Berliner und Brandenburger nutzten die Temperaturen von knapp über 20 Grad für Spaziergänge in Parks oder an den zahlreichen Seen.

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.