Dicker Toter 350-Kilo-Leiche mit Kran geborgen

Die Feuerwehr musste einen etwa 35-jährigen Mann, der in seiner Nürnberger Wohnung gestorben war, mit Hilfe eines Krans bergen. Die Leiche wog sieben Zentner.

Nürnberg - Mit schwerem technischen Gerät hat die Nürnberger Feuerwehr am Samstag einen rund 350 Kilogramm schweren Toten aus seiner Wohnung geborgen. Der Mann um die 35 Jahre war am Samstagvormittag gestorben, doch konnten die Bestatter ihn nicht heben.

Dann rückte die Feuerwehr an: Acht Männer hievten den Mann durchs Fenster in den Rettungskorb eines 50 Tonnen-Lastkrans, dann brachte ein Lastwagen den Toten zum Friedhof.

Der Einsatz dauerte drei Stunden.

mbe/dpa

Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.