Dickhäuter-Parade Nepal sucht den Superfanten

Die Figur ist auch bei diesem Casting ein ausschlaggebendes Kriterium: In Nepal haben sich zahlreiche Elefanten einem tierischen Schaulaufen gestellt. Die Devise der Trampel-Parade: Je dicker, desto besser.

DPA

Sauraha - Dutzende Elefanten haben sich bei einem farbenfrohen Spektakel im Süden Nepals in sportlichen Wettkämpfen und bei einem Schönheitswettbewerb gemessen. Nur sechs Dickhäuter konnten sich für die Zwischenrunde auf dem Laufsteg qualifizieren und präsentierten sich in der Gemeinde Sauraha Hunderten begeisterten Schaulustigen.

"Ein dünner Elefant hat keine Chance", sagte einer der Juroren. Neben dem Äußeren wurde auch die Disziplin der bunt bemalten Tiere bewertet. Drei Elefantendamen schafften es ins Finale am Dienstag.

Das vom Tourismusministerium organisierte dreitägige Festival hatte am ersten Weihnachtsfeiertag mit den Vorläufen für das große Elefantenrennen begonnen. Zudem traten Mannschaften aus jeweils vier Jungtieren auf dem Fußballplatz gegeneinander an. Nach Angaben der Organisatoren leben in Nepal rund 200 Elefanten. Knapp die Hälfte davon wird in der Region Sauraha gehalten und als Tragetiere für Touristen-Safaris im nahe gelegenen Chitwan-Nationalpark genutzt.

jdl/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.