Dreharbeiten Prügelszene wurde zu echter Schlägerei

Auf einmal wurde aus dem Film Realität: Schauspieler Oliver Korittke gab bei Dreharbeiten vor, einen Kollegen zu schlagen - und bezog dafür echte Dresche von mitfühlenden Passanten.


Berlin - Schauspieler Oliver Korittke musste bei den Dreharbeiten zum Kinofilm "Reine Formsache" von Angriff ganz unvermutet auf Selbstverteidigung umschalten.

Korittke als Wirt: Auf einmal gab es echte Prügel 
Senator

Korittke als Wirt: Auf einmal gab es echte Prügel 

In dem Film, der morgen ins Kino kommt, spielt er an der Seite von Christiane Paul einen eifersüchtigen Kneipenwirt namens Wito. In einer Szene am Berliner Kurfürstendamm sollte er einen Nebenbuhler verprügeln. "Ich hatte kaum angefangen loszuschlagen, da stürzten sich Passanten auf mich", erzählte er dem "Berliner Kurier".

Offenbar hatten die Menschen Probleme, Film und Wirklichkeit zu unterscheiden. "Die Leute dachten wohl, die Szene sei echt, ich hatte Schiss, das war richtig bedrohlich", sagte Korittke.

Allerdings ließen die Schläger schnell wieder von ihm ab. Danach hatte der Schauspieler sogar ein bisschen Lob für sie: "Am Ende muss man ja auch anerkennen: Diese Menschen haben Zivilcourage gezeigt."

str/ddp



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.