Klötzchen im Wert von 4600 Euro gestohlen »Dreiste« Lego-Diebe in England verhaftet

Drei 22-Jährige haben in der englischen Grafschaft Nottinghamshire Lego-Produkte im Wert von 4600 Euro gestohlen. Sie flogen auf, als Polizisten ihr vollgepacktes Auto entdeckten.
Legosteine (Symbolbild)

Legosteine (Symbolbild)

Foto: Karl-Josef Hildenbrand/ picture alliance/dpa

Ihre Masche war denkbar einfach: Reingehen, Lego einpacken und abhauen. Die Polizei in der englischen Grafschaft Nottinghamshire hat einer »dreisten« Bande von Dieben das Handwerk gelegt, die Lego-Spielzeug im Wert von mehr als 4000 Pfund (rund 4600 Euro) gestohlen hatte.

Die drei Männer, die allesamt 22 Jahre alt sind, wurden zu Haftstrafen von jeweils 18 Wochen auf Bewährung verurteilt, hieß es in einer Mitteilung der Polizei am Mittwoch. Sie hatten die Taten zuvor gestanden.

Mitarbeiter stellte Bande zur Rede

Wie die Polizei mitteilte, trugen die Täter bei ihren Diebeszügen stets Baseball-Kappen. Sie gingen in Filialen einer Einzelhandelskette und holten sich große Einkaufstaschen, die sie mit Lego-Produkten vollluden. Anschließend verließen sie die Geschäfte, ohne zu zahlen. Bei einem der drei Läden, die sie an zwei Tagen Ende August heimsuchten, stellte ein Mitarbeiter sie zur Rede. Sie konnten aber in einem Auto entkommen.

Zum Verhängnis wurde den Dieben, dass sie auch einen Tag nach ihrem letzten Diebstahl mit dem Lego im Wagen herumfuhren. Polizisten, die das vollgepackte Auto sahen, wurden misstrauisch. Eine Überprüfung des Kennzeichens ergab, dass das Fahrzeug im Zusammenhang mit den Lego-Diebstählen gesucht wurde. Sie wurden gestoppt und festgenommen.

Der leitende Beamte Sergeant Antony Coleman lobte den »Instinkt« der Kollegen, die den »dreisten Dieben« auf die Schliche kamen. Neben der Bewährungsstrafe darf das Trio nun ein Jahr lang keine Läden der betroffenen Kette in England und Wales mehr betreten.

ktz/dpa
Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.