kurz & krass Fahrschüler setzt Auto gegen Wand - Lehrer war betrunken


Ein Fahrschüler ist in Drensteinfurt in Nordrhein-Westfalen mit dem Auto gegen eine Hauswand geprallt - während der Fahrlehrer betrunken neben ihm saß.

Der 17-Jährige kam am Dienstag mit dem Wagen in einer Kurve von der Straße ab, wie die Polizei mitteilte. Der Fahrlehrer konnte nicht mehr rechtzeitig eingreifen. Die beiden Insassen wurden nicht verletzt. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von etwa 9000 Euro.

"Während der Unfallaufnahme stellten die eingesetzten Polizeibeamten Alkoholgeruch in der Atemluft des Fahrlehrers fest", heißt es in der Mitteilung der Polizei. Ein Alkoholtest verlief den Angaben zufolge positiv, die Beamten stellten Führer- und Fahrlehrerschein des 57-Jährigen sicher.

wit/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.