Drews vs. Wussow König von Mallorca wird Prinz aus Wanne-Eickel

Jürgen Drews, selbsternannter "König von Mallora", wird Klaus-Jürgen Wussow in der Rolle des "Prinzen aus Wanne-Eickel" ersetzen: Da Wussow zum ersten Drehtag nicht erschienen ist, soll Drews jetzt den Part in der gleichnamigen Ruhrgebietskomödie übernehmen.


Strass-Krone und Pseudo-Hermelin: Jürgen Drews, "König von Mallorca"
DPA

Strass-Krone und Pseudo-Hermelin: Jürgen Drews, "König von Mallorca"

Essen - Wussow, als Serien-Doktor Brinkmann ("Schwarzwaldklinik") zu TV-Ruhm gelangt, hatte noch Mitte Mai erklärt, mit der komischen Rolle des Prinzen Ernst-August von Ruhr-Lippe Schamgestüt erfülle er sich einen Lebenstraum. Wie der Produzent der Komödie, Andreas Lettau, jetzt erklärte, erschien der 76-Jährige jedoch entgegen aller Absprachen nicht zum Drehstart auf Schloss Velen (Kreis Borken). Weil sich das Ehepaar Wussow trotz zahlreicher Nachfragen in den vergangenen Wochen nicht gemeldet habe, sei heute kurzfristig Drews als "Prinz aus Wanne-Eickel" verpflichtet worden. "Er passt von der Skurrilität her in die Rolle", sagte Lettau. Drews wollte noch heute Nachmittag von Mallorca zum Drehbeginn einfliegen, hieß es.

Einfach nicht aufgetaucht: Schauspieler Klaus-Jürgen Wussow
DDP

Einfach nicht aufgetaucht: Schauspieler Klaus-Jürgen Wussow

Über die Gründe für Wussows Nichterscheinen konnte Lettau nur spekulieren. "Möglicherweise will Frau Wussow hoch pokern, aber da hat sie sich verzockt", sagte Lettau. Er werde nun rechtliche Schritte gegen Wussow prüfen.

Mit der Komödie will Lettau, der sonst als Unternehmensberater für Gesetzliche Krankenkassen arbeitet, ein neues Produktionskonzept umsetzen. Neben Schauspielern wurden fast 100 Laiendarsteller verpflichtet, die sich ihre Rolle im Internet-Auktionshaus E-Bay ersteigern konnten.



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.