Zwischenfall in Duisburg Neun Verletzte bei Notbremsung einer Straßenbahn

Ein Fahrgast stürzte durch eine Glasscheibe: In Duisburg haben sich neun Fahrgäste bei der Notbremsung einer Straßenbahn Verletzungen zugezogen. Verantwortlich sind offenbar ein paar Jugendliche.

Zerstörte Scheibe in einer Duisburger Straßenbahn
Polizei Duisburg

Zerstörte Scheibe in einer Duisburger Straßenbahn


In Duisburg sind bei der Notbremsung einer Straßenbahn neun Menschen verletzt worden. Ein Fahrgast stürzte durch eine Scheibe, die dabei vollständig zu Bruch ging. Acht weitere Fahrgäste erlitten bei dem Vorfall am Freitagabend Prellungen.

Zuvor hatten Jugendliche gegen die Tür der Linie 903 getreten, wie die Polizei mitteilte. Einige aus der Gruppe hätten so versucht, noch in die gerade abfahrende Bahn zu gelangen. Dabei wurde die Tür demnach beschädigt und öffnete sich - was wiederum einen Warnton auslöste.

Die Zugführerin habe daraufhin eine Notbremsung ausgelöst, teilten die Ermittler mit. Dadurch fielen Fahrgäste hin, sieben Verletzte kamen in Krankenhäuser. Die Jugendlichen flüchteten.

mxw

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.