Mutmaßlicher Absturz von Emiliano Sala Offenbar Sitzkissen aus vermisstem Flugzeug gefunden

Fußballer Emiliano Sala stürzte vermutlich über dem Ärmelkanal ab. Nun wurden Sitzkissen gefunden, die laut den Ermittlern wahrscheinlich von dem vermissten Flugzeug stammen.
Portrait von Emiliano Sala

Portrait von Emiliano Sala

Foto: LOIC VENANCE/ AFP

Die Ermittler im Fall des vermissten Fußballers Emiliano Sala gehen davon aus, zwei Sitzkissen gefunden zu haben, die wahrscheinlich zu dem vermissten Flugzeug gehören. Das teilte die zuständige Behörde (AAIB) mit.

Die Kissen seien am Montag an einem Strand bei Surtainville in Frankreich gefunden worden. "Aus einer Voruntersuchung haben wir geschlossen, dass es wahrscheinlich ist, dass die Kissen von dem vermissten Flugzeug stammen", hieß es in der Mitteilung .

Am 21. Januar war das Kleinflugzeug auf der Strecke von Nantes nach Cardiff vom Radar verschwunden. Mit an Bord war Sala, der sich auf dem Weg zu seinem neuen Klub Cardiff City befand. Nach drei Tagen stellte die Polizei die offizielle Suche ein, der Tod des Spielers und des Piloten gilt als wahrscheinlich. Ab dem Wochenende soll laut AAIB der Meeresboden nach dem Flugzeugwrack abgesucht werden.

bbr/Reuters/AP
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.