Engelskirchen Zweijähriger wird von Zug erfasst und schwer verletzt

Auf dem Weg zu einer Angelstelle sollen zwei Väter in Nordrhein-Westfalen mit ihren kleinen Kindern über Gleise gelaufen sein. Ein Regionalzug erfasste einen zweijährigen Jungen.

Bei einem Zugunglück in Engelskirchen wurde ein Zweijähriger schwer verletzt
Markus Klümper/ DPA

Bei einem Zugunglück in Engelskirchen wurde ein Zweijähriger schwer verletzt


In Nordrhein-Westfalen ist ein Kind bei einem Unfall mit einer Regionalbahn schwer verletzt worden. Zwei Väter seien mit ihren kleinen Kindern zu Fuß auf den Gleisen unterwegs gewesen, um eine Angelstelle zu erreichen, teilte die Bundespolizei mit.

Trotz Schnellbremsung konnte der anfahrende Zug demnach nicht rechtzeitig halten und erfasste auf der Bahnstrecke zwischen Engelskirchen und Overath einen Zweijährigen. Das Kind wurde mit schwersten Kopfverletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Die anderen Personen konnten laut Polizei noch zur Seite springen und blieben unverletzt. Sie erlitten jedoch, genau wie der Lokführer, einen Schock. Die Bahnstrecke war danach für eineinhalb Stunden gesperrt.

cmb/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.