Erdbeben in Italien 21 Kinderleichen aus Trümmern geborgen

Im italienischen Erdbebengebiet bewahrheiten sich die schlimmsten Befürchtungen der Rettungskräfte: In der Nacht wurden 21 tote Kinder aus den Trümmern einer Schule geborgen, acht werden noch vermisst. Die Behörden sprechen von insgesamt 24 Todesopfern.