Ermittlungen Schwuso-Chef tritt wegen Kinderporno-Verdachts zurück

Seit November 2002 war Michael Engelmann Chef des Bundesvorstands der Schwulen und Lesben in der SPD (Schwusos). Gestern stellte die Staatsanwaltschaft in der Wohnung des Bremer Bürgerschaftsabgeordneten eine Festplatte sicher. Vorwurf: Verbreitung pornografischer Schriften.