Essen Autos rutschen in Erdloch

Auf dem Gelände einer Autowerkstatt in Essen sind drei Fahrzeuge teilweise in einem Krater versunken. Menschen kamen nicht zu Schaden. Wahrscheinlich ist der Erdrutsch die Folge des Bergbaus in der Region.

Krater in Essen: Auf dem Gelände einer Autowerkstatt sackte die Erde weg
dpa

Krater in Essen: Auf dem Gelände einer Autowerkstatt sackte die Erde weg


Essen - In Essen hat ein Erdloch drei Autos teilweise verschlungen. Am Sonntagmorgen war der Krater auf dem Gelände einer Autowerkstatt entdeckt worden. Die Fahrzeuge, die dort parkten, rutschten in das Loch.

Die Werkstatt liegt nach Polizeiangaben auf einem ehemaligen Zechengelände. Der Krater sei bis zu acht Meter tief und habe eine Breite von rund neun Metern. Vermutlich sei der Erdeinbruch eine Folge des Bergbaus, sagte ein Feuerwehrsprecher.

Auch Schmelzwasser komme in Frage, hieß es weiter. Das Bergamt wurde für weitere Untersuchungen eingeschaltet, berichtet die "Rheinische Post Online". Experten der Stadtwerke prüften, ob der Bereich von Wasser unterspült wurde. Menschen kamen nicht zu Schaden. Der Bereich wurde abgesperrt.

fln/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.