Fahrt mit vereisten Scheiben Auto fährt in Schülergruppe - sieben Verletzte

Er hatte die Scheiben nicht vom Eis befreit - und übersah wohl deshalb die rote Ampel: In der Nähe von Stuttgart hat ein 18-Jähriger einen schweren Verkehrsunfall verursacht.


In Baden-Württemberg hat ein Autofahrer gleich mehrere Regeln missachtet und so einen folgenschweren Verkehrsunfall verursacht. Sieben Schüler wurden der Polizei zufolge zum Teil schwer verletzt, weil der 18-Jährige mit vereisten Scheiben über eine rote Ampel fuhr.

Der 18-jährige Fahrer übersah am Morgen in Esslingen offenbar wegen der zugefrorenen Scheiben das Rotlicht, wie es in einer Mitteilung der Polizei heißt. Das Auto fuhr demnach durch eine Gruppe von Schülern, die gerade bei Grün über die Straße lief.

Bei dem Unfall zog sich eine zwölfjährige Schülerin so schwere Verletzungen zu, dass sie zur stationären Behandlung in eine Klinik kam. Sechs weitere Kinder im Alter von elf bis 15 Jahren trugen leichte Verletzungen davon.

mxw/AFP

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.