Falsche Pfütze Rentner versenkt Auto in Wasserloch

Bei einer Fahrt im sächsischen Zwickau ist ein 69-jähriger Mann mit seinem Wagen plötzlich in einem zwei Meter tiefen Wasserloch versunken. Ein Wasserrohrbruch hatte die Fahrbahn unterhöhlt.


Zwickau - Der Mann kam mit dem Schrecken davon, sein erst drei Monate altes Fahrzeug musste von der Feuerwehr mit einem Kran geborgen werden.

Die Fahrbahndecke war durch einen Wasserrohrbruch auf einer Länge von fünf Metern unterspült worden und dann eingebrochen. Weil immer noch Wasser über die Straße floß, konnte der Mann nicht erkennen, dass sich unter der Wasserschicht ein tiefes Loch befand.



© SPIEGEL ONLINE 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.