Familiendrama Mutter zersägte Sohn

Eine 50-jährige Frau aus dem nordrhein-westfälischen Hattingen hat ihren eigenen Sohn getötet. Die Leiche zersägte sie in mehrere Teile.


Hattingen - Die Frau habe die Tat gestanden, teilte die Staatsanwaltschaft Essen am Montag mit. Sie soll ihren Sohn schon am 7. Oktober getötet und mit einer Säge in zwei Teile zertrennt haben.

Nach dem Mord habe die Frau einen Verwandten gebeten, ihr beim Abtransport eines größeren Gegenstandes zu helfen. In der Wohnung entdeckte der Mann Blutspuren, zudem fiel ihm ein seltsamer Geruch auf. Die Frau habe auf Nachfragen des Verwandten zugegeben, ihren Sohn getötet zu haben, schilderte der Staatsanwalt den Verlauf der Tat.

Die 50-Jährige sei nach dem Geständnis mit einem Anwalt bei der Polizei in Hattingen erschienen. "Sie hat bislang nur gesagt 'Ich war's'", so der Staatsanwalt. Zu der Tat soll es nach Angaben der Frau nach einem Streit mit dem drogenabhängigen Sohn gekommen sein. Dieser soll seine Mutter wiederholt gequält haben.

In der Wohnung fand die Polizei bei einer ersten Durchsuchung eine Motorsäge und eine Axt sowie Behälter mit Leichenteilen.



© SPIEGEL ONLINE 2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.