Fashion Week Berlin Mit Haut und Haaren

Bei der Berliner Fashion Week trägt Frau das Haar ums Gesicht gewickelt. Schon das ist gewöhnungsbedürftig. Wer nach der Modenschau des Polen Dawid Tomaszewski dann auch noch meinte, Kleider müssten künftig unterhalb der Brust ansetzen, kann entspannen. Hier war ein Malheur passiert.

Getty Images

Berlin - Der Trend geht zum ungewöhnlichen Haar-Styling. Bei der Modenschau des belgischen Designer Duos A. F. Vandevorst trugen die Models am Donnerstag in Berlin die Haare komplett vors Gesicht gekämmt. Sehen und gesehen werden - das ist da eher schwierig.

Auch der polnische Designer Dawid Tomaszewski setzte in seiner Show auf ungewöhnliche Frisuren, war aber schon pragmatischer: Streng gescheitelt, glatt gekämmt und dann stramm ums Kinn gewickelt trugen seine Models bei der Fashion Week die Haare.

Nicht jeden mag dieser Trend überzeugen. Doch noch mehr Erstaunen lösten die Fotos eines weißen Walle-Gewandes aus. Das schulter- und trägerfreie Kleid setzte unter der Brust an.

Doch ein Schelm, wer dahinter eine Absicht des Designers vermutete - es handelte sich lediglich um ein Malheur. Das Model war auf das Kleid getreten, so dass die Robe runterrutschte. Doch ganz Profi zog die junge Frau die Garderobe notdürftig zurecht und brachte ihre Laufsteg-Runde mit erhobenem Kopf und souveränem Blick zu Ende.

siu



© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.