Keine Beweise für Angriff auf Neonazis – Gericht spricht Sänger von "Feine Sahne Fischfilet​" frei

Von Steffen Lüdke
Foto: dpa/Daniel Karmann
Jan Gorkow, Sänger der linken Punkband «Feine Sahne Fischfilet», sitzt am 18.12.2017 im Saal des Amtsgerichts Güstrow (Mecklenburg-Vorpommern). Gorkow ist einer von drei Angeklagten im Prozess wegen Landfriedensbruch. Die Angeklagten sollen im Mai 2015 Flaschen und Stühle eines Restaurants auf eine Gruppe der rechten Szene geworfen haben. Zu der Auseinandersetzung war es am Rande einer Kundgebung von Flüchtlingen auf dem Markt der Stadt gekommen, nachdem sich eine Gruppe Rechtsextremer, unter ihnen ein damaliger NPD-Politiker, der Kundgebung genähert hatte. (zu «Prozess wegen Landfriedensbruch - »Fischfilet«-Sänger vor Gericht» vom 18.12.2017) Foto: Bernd Wüstneck/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++ | Verwendung weltweit
Jan Gorkow, Sänger der linken Punkband «Feine Sahne Fischfilet», sitzt am 18.12.2017 im Saal des Amtsgerichts Güstrow (Mecklenburg-Vorpommern). Gorkow ist einer von drei Angeklagten im Prozess wegen Landfriedensbruch. Die Angeklagten sollen im Mai 2015 Flaschen und Stühle eines Restaurants auf eine Gruppe der rechten Szene geworfen haben. Zu der Auseinandersetzung war es am Rande einer Kundgebung von Flüchtlingen auf dem Markt der Stadt gekommen, nachdem sich eine Gruppe Rechtsextremer, unter ihnen ein damaliger NPD-Politiker, der Kundgebung genähert hatte. (zu «Prozess wegen Landfriedensbruch - »Fischfilet«-Sänger vor Gericht» vom 18.12.2017) Foto: Bernd Wüstneck/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++ | Verwendung weltweit Foto: dpa/Bernd Wtneck
Mehr lesen über