Totalschaden Fels kracht auf Auto - Frau steigt kurz vorher aus

Der anderthalb Meter große Steinblock durchschlug das Dach und die Frontscheibe: In Baden-Württemberg ist ein Felsbrocken aus zehn Metern auf ein geparktes Auto gekracht. Die Fahrerin war nur wenige Sekunden zuvor ausgestiegen.

Felsbrocken zerstört PKW: Glück im Unglück für die Fahrerin
DPA/Polizei Freiburg

Felsbrocken zerstört PKW: Glück im Unglück für die Fahrerin


Breisach am Rhein - Ein massiver Felsbrocken hätte beinahe eine Frau in ihrem Auto erschlagen. Der Felsen sei in Breisach am Rhein von einem Hang gerutscht und direkt auf das Fahrzeug gekracht, teilte die Polizei mit. Die Fahrerin kam noch einmal glimpflich davon, weil sie das Auto wenige Sekunden zuvor verlassen hatte.

Die 31-Jährige sei erst ein paar Schritte vom Auto entfernt gewesen, als der anderthalb Meter große Brocken das Fahrzeugdach durchschlug. Umherfliegende Splitter verletzten die Frau laut Polizei nur leicht. Das Fahrzeug wurde total zerstört, auch zwei in der Nähe geparkte Wagen wurden beschädigt.

Geologen sollen nun klären, warum sich der Brocken am Dienstagabend in zehn Metern Höhe gelöst hat und ob weitere Steine locker sind. Der Vorfall ereignete sich an einer Durchgangsstraße, an der auch Wohnungen liegen.

hut/dpa/dapd



© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.