Fesch in Berlin Amir, 42, aus Israel

Von


Der erste Eindruck: Der Mann sieht aus wie ein Latino-Filmstar. Lange, dunkle, gewellte Haare, ein sehr tief ausgeschnittenes, enges T-Shirt, Sonnenbrille am Ausschnitt, dünner Accessoire-Schal um den Hals. Und dann auch noch ein herzliches Lächeln.

Mein Outfit soll…

… heute einfach bequem sein. Ich muss nicht arbeiten, und hier in Mitte kann man einfach tragen, worauf man Lust hat. Egal, wofür man sich entscheidet, hier ist man nie etwas Besonderes. Ich habe heute auch gar nicht lange überlegt, was ich anziehe.

Ich würde niemals…

… ein Kleid tragen.

Ich gehe nicht auf die Straße ohne…

… eine Hose. In den Taschen hab ich außerdem immer Zigaretten und ein Feuerzeug.

Wenn niemand hinguckt, trage ich...

… nichts. Daheim laufe ich meistens nackt herum oder höchstens in Unterwäsche.

Mein modisches Vorbild ist…

… niemand. Es gibt keine Person, deren Stil ich besonders toll finde oder die ich kopieren möchte. Ich bin ich.



© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.