Feuer an Bord Mehr als 1300 Passagiere von Fähre gerettet

Vor der Küste Schwedens ist in der Nacht ein Feuer an Bord des Fährschiffes "Prinsesse Ragnhild" ausgebrochen - alle Passagiere mußten evakuiert werden. Einige Menschen erlitten Rauchvergiftungen, das Schiff treibt manövrierunfähig vor Göteborg.

Kiel / Göteborg - Die Fähre der Color Line war auf dem Weg von Kiel nach Oslo, als mitten in der Nacht der Brand im Maschinenraum ausbrach. "Alle Passagiere sind ohne Schaden evakuiert worden", sagte ein Sprecher der Reederei. Das Feuer sei "wohl gelöscht".

Nach Angaben der Polizei in Göteborg konnte der Brand kurz nach 6 Uhr gelöscht werden. Von den mehr als 1300 Passagieren und Besatzungsmitgliedern erlitten offenbar einige Rauchvergiftungen, den Angaben zufolge gab es aber offenbar keine schweren Verletzungen.

Der Brand war gegen 2 Uhr entdeckt worden. Zu diesem Zeitpunkt befand sich das Schiff rund zehn Seemeilen vor der schwedischen Westküste in der Nähe der Stadt Vinga bei Göteborg. Der Seeweg nördlich von Dänemark ist eine vielbefahrene Strecke, so daß andere Fähren sowie Handelsschiffe und Hubschrauber schnell am Unglücksort zur Stelle waren, um Hilfe anzubieten. Nach Informationen der Reederei befanden sich genau 1169 Passagiere und 172 Besatzungsmitglieder an Bord des Schiffs. Die ersten Evakuierten trafen am frühen Morgen in Göteborg ein, wo sie im Bedarfsfall in den Krankenhäusern erste Hilfe erhalten konnten.

"So weit ich sehen konnte, schienen die Passagiere nicht geschockt", berichtete der Mitreisende Anders Östberg nach seiner Rettung der schwedischen Nachrichtenagentur TT. Das Wetter und die See seien ruhig gewesen. Die Rettungsmannschaften bemühten sich, die Evakuierten zu registrieren. "Damit wir wissen, daß wir alle haben", erklärte der Polizist Mats Sjoöstrand der Agentur.

Wie hoch der Schaden ist, konnte noch nicht gesagt werden. Nach Angaben der norwegischen Nachrichtenagentur NTB ist das Schiff manövrierunfähig. An der großangelegten Evakuierungsaktion hatten sich etwa 20 Schiffe und mehrere Hubschrauber beteiligt.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.