Finanzkrise Seid verschlungen, Milliarden!

Euro-Zeichen vor der Europäischen Zentralbank: "Sollen sich doch die Deutschen kümmern"
DPA

Euro-Zeichen vor der Europäischen Zentralbank: "Sollen sich doch die Deutschen kümmern"


Und jetzt also auch noch Eurobonds. Wirklich eine prima Idee von Jean-Claude Juncker und dem italienischen Finanzminister. Bisher hat jede Regierung gesagt: Soll sich halt die nächste um den Schuldenabbau kümmern. Ab sofort heißt es: Sollen sich doch die Deutschen drum kümmern, schließlich geht's euch nur deshalb so gut, weil wir eure teuren BMWs kaufen.

Und dann sind da noch die Banken, die vor einer Beunruhigung der Märkte warnen, falls private Anleger zum Schuldenabbau herangezogen würden. Wie dreist ist das denn, bitteschön? Das sagen ausgerechnet jene, deren Ärsche innerhalb kürzester Zeit drei Mal gerettet worden sind!

Andererseits zeigt es nur, wie sicher sich die Banken schon wieder fühlen. Ich seh' die Verhandlungen mit den Finanzpolitikern richtig vor mir: "Okay, die Alternative ist, dass die Spareinlagen der Anleger dran sind - das sind übrigens eure Wähler…" Und die Politiker sagen: "Nee, lasst uns mal besser nicht die Märkte beunruhigen…!"

Zurück zum Start



© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.