Florida Autofahrer stirbt bei Unfall mit einem Alligator

Im US-Bundesstaat Florida leben Schätzungen zufolge rund 1,3 Millionen wilde Alligatoren. Bei einem Zusammenstoß mit einem gut dreieinhalb Meter langen Exemplar ist nun ein Autofahrer ums Leben gekommen.

Im US-Bundesstaat Florida ist ein Autofahrer nach einem Unfall mit einem Alligator gestorben.

Wie der Nachrichtensender CNN berichtet, stieß der 59-jährige Mann nahe der Stadt Lithia, rund 40 Kilometer östlich von Tampa, auf einer Landstraße mit einem gut dreieinhalb Meter langen Alligator zusammen. Dabei kam das Fahrzeug von der Straße ab und stürzte in einen Graben.

Als die von einem anderen Fahrer herbeigerufene Polizei eintraf, waren der Fahrer und der Alligator schon tot.

In Florida kommt es immer wieder zu Aufeinandertreffen von Alligatoren und Menschen.

Laut der Florida Fish und Wildlife Conservation Commission leben rund 1,3 Millionen wilde Alligatoren in dem US-Bundesstaat mit seinem teilweise tropischen Klima. Neben den Alligatoren gehören auch die Echten Krokodile und die Gaviale zur Ordnung der Krokodile.

che
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.