Abgestürzte Air-Asia-Maschine Taucher finden Blackbox

Der Flugschreiber von Flug 8501 ist gefunden - seit gut zwei Wochen suchen Hunderte Einsatzkräfte nach Opfern und Überresten der abgestürzten Air-Asia-Maschine. Doch die Blackbox ist eingeklemmt und muss nun erst geborgen werden.

Bergungsarbeiten zum Flug QZ8501: Blackbox der Air-Asia-Maschine ist gefunden
REUTERS

Bergungsarbeiten zum Flug QZ8501: Blackbox der Air-Asia-Maschine ist gefunden


Jakarta - Taucher haben die Flugschreiber der abgestürzten Air-Asia-Maschine in der Javasee gefunden. Das teilte das indonesische Verkehrsministerium mit. Die Blackboxes hätten aber nicht geborgen werden können, weil sie zwischen Trümmerteilen eingeklemmt waren.

Am Freitag wurden in den Gewässern vor der Insel Borneo akustische Signale empfangen, die offenbar von dem Flugschreiber stammten. Am Samstag hatten Einsatzkräfte dann das Heck des vor Indonesien abgestürzten Air-Asia-Passagierflugzeugs geborgen. Die Flugschreiber befanden sich allerdings nicht im Wrackteil.

Laut Suryadi Supriyadi von der Such- und Rettungsbehörde orteten Sonargeräte am Sonntag zudem ein großes Objekt am Meeresgrund. "Wir vermuten, dass es der Rumpf des Flugzeugs ist", sagte er dem Fernsehsender Metro TV. Darin werden die meisten der Opfer vermutet. Bisher wurden 48 Leichen geborgen, 29 von ihnen konnten bereits identifiziert werden.

Die Ermittler erhoffen sich vom Flugschreiber Hinweise auf die Unglücksursache. Der Airbus A320-200 war am 28. Dezember mit 162 Insassen auf dem Weg von Indonesiens zweitgrößter Stadt Surabaya nach Singapur abgestürzt. Die Absturzstelle befindet sich nahe der Insel Borneo. Niemand überlebte.

smh/dpa/AFP

insgesamt 18 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
koenigludwigiivonbayern 11.01.2015
1. Signale
Sie schreiben zum zweiten Mal, die Black Box habe "akustische Signale" von sich gegeben, also "Krach gemacht". Sind das nicht vielmehr Funk (also "elektromagnetische") Signale, die vom Emfänger in akustische Signale umgewandelt werden (oder machen die Boxen wirklich Lärm).
M. Michaelis 11.01.2015
2.
Zitat von koenigludwigiivonbayernSie schreiben zum zweiten Mal, die Black Box habe "akustische Signale" von sich gegeben, also "Krach gemacht". Sind das nicht vielmehr Funk (also "elektromagnetische") Signale, die vom Emfänger in akustische Signale umgewandelt werden (oder machen die Boxen wirklich Lärm).
Das sich Funkwellen im Wasser sehr schlecht ausbreiten haben die Boxen für die Ortung im Wasser einen akustischen Signalgeber der ein periodisches Signal mit 160 Dezibel erzeugt.
cindy2009 11.01.2015
3. unter Wasser
FunkSignale unter Wasser bringt nicht viel, daher Töne.
criticalsitizen 11.01.2015
4. Fly by Wire (off topic) macht mir Sorgen
denn bei extremen elektromagnetischen Schlägen soll das System funktionieren? Die Maschine flog wahrscheinlich direkt in eine Gewitterfromt und könnte ja mehrmlas vom Blitz getroffen worden sein. Spinnt da die (redundate) Elektronik, kann der Pilot die Maschine noch steuern? Aber hauptsache Kosten senken und billiger anbieten, das interessiert, Flugpreise müssen ja"billig" sein (auch wenn sie es nur auf den allgeliebten onlinePortalen erst erscheinen und dann doch teuer sind).
M. Michaelis 11.01.2015
5.
Zitat von criticalsitizendenn bei extremen elektromagnetischen Schlägen soll das System funktionieren? Die Maschine flog wahrscheinlich direkt in eine Gewitterfromt und könnte ja mehrmlas vom Blitz getroffen worden sein. Spinnt da die (redundate) Elektronik, kann der Pilot die Maschine noch steuern? Aber hauptsache Kosten senken und billiger anbieten, das interessiert, Flugpreise müssen ja"billig" sein (auch wenn sie es nur auf den allgeliebten onlinePortalen erst erscheinen und dann doch teuer sind).
Solche Spekulationen bringen überhaupt nichts. Es gibt bislang nicht den geringsten Hinweis auf die Absturzursachen.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.