SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

05. Mai 2019, 20:44 Uhr

Aeroflot-Unglück in Moskau

Brennendes Passagierflugzeug notgelandet - mindestens 13 Tote

In Moskau ist ein Passagierflugzeug auf dem Flughafen Scheremetjewo notgelandet und in Flammen aufgegangen. Videos zeigen, wie Insassen aus der lodernden Maschine stürmten. Mindestens 13 Menschen starben.

Eine Passagiermaschine der russischen Fluglinie Aeroflot mit 78 Menschen an Bord ist mit brennenden Triebwerken auf dem Flughafen Scheremetjewo in Moskau notgelandet. Mindestens 13 Menschen kamen ums Leben, darunter zwei Kinder, teilte die staatliche Ermittlungsbehörde mit. Weitere Passagiere wurden verletzt.

In der Maschine vom Typ Suchoi Superjet 100 befanden sich zum Zeitpunkt des Unglücks 73 Fluggäste und fünf Crewmitglieder, teilte der Flughafen mit. Der Flug SU1492 war am Sonntagabend von Moskau-Scheremetjewo im Norden der Hauptstadt mit Ziel Murmansk gestartet, kehrte aber um und setzte etwa 45 Minuten nach dem Start wieder auf.

Videos im Internet zeigen, wie die Maschine bei der Notlandung brennend über die Rollbahn rast und eine schwarze Rauchwolke hinter sich herzieht.

Auf Aufnahmen des stehenden Flugzeugs brennt die hintere Hälfte, während aus der vorderen Tür Menschen auf eine Notrutsche springen. Kurz nach dem Unglück war die Rede von einem, später dann von 13 toten und zahlreichen verletzten Insassen. Laut der Nachrichtenagentur Ria hatte es zunächst geheißen, alle Passagiere seien aus dem Flugzeug gebracht worden.

Die Fluglinie Aeroflot teilte mit, die Maschine habe wegen eines technischen Problems umkehren müssen, die Triebwerke hätten nach der Landung Feuer gefangen. Anderen Berichten zufolge war ein Feuer in der Kabine der Grund für die Rückkehr. Aufnahmen der Website Flightradar24 zeigen, dass die Maschine zwei Runden flog, ehe sie bei der Notlandung wieder aufsetzte.

Regierungschef Dmitrij Medwedew ordnete an, dass eine Sonderkommission den Vorfall untersuchen und den Opfern alle notwendige Hilfe zukommen lassen werde. Zunächst wurden einige Maschinen auf andere Moskauer Flughäfen umgeleitet.

Laut der Firmenwebsite der staatlichen Fluglinie Aeroflot werden die Maschinen vom Typ Suchoi Superjet 100 auf Inlandsflügen eingesetzt. Demnach hat die Airline insgesamt 50 Maschinen des Typs im Einsatz. Der Suchoi Superjet ist das erste Verkehrsflugzeug, das Russland seit dem Fall der Sowjetunion entwickelt hat.

cht/Reuters/AP/dpa

URL:


© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung