Flutkatastrophe Schwere Explosionen in New Orleans

Im überfluteten New Orleans hat es mehrere schwere Explosionen gegeben. Die Ursache ist noch unklar. Ein Eisenbahndepot soll in Flammen stehen.


New Orleans - Die Detonationen ereigneten sich am Morgen (Ortszeit) am Ufer des Mississippi südlich des französischen Viertels. Bei der ersten Explosion schossen Flammen in den noch dämmrigen Himmel. Eine Serie kleinerer Detonationen folgte. Ein Eisenbahndepot soll in Flammen stehen.

Ein Polizei-Sprecher sagte dem US-Sender CNN, mehrere Waggons seien explodiert. "Die Hauptsorge ist jetzt, rauszufinden, was da ist." CNN-Reporter sagten, sie seien von einem lauten Knall aufgeweckt worden und dass dicker Rauch von dem Ort der Explosion aufsteige.

Die Erschütterung war bis in die Innenstadt zu spüren. Mindestens zwei Polizeiboote sind vor Ort. In New Orleans herrschen durch den Hurrikan "Katrina" chaotische Zustände, bereits gestern waren mehrfach Schüsse gefallen. Immer öfter gibt es bewaffnete Überfälle, Vergewaltigungen häufen sich. Angriffe auf Hilfsgütertransporte und Rettungshelfer halten die Evakuierung von Tausenden obdachlos gewordener Menschen auf.



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.