Frachterkollision Ölteppich dümpelt Richtung Schweden

Schwarz verschleimte Seevögel, Küstenbewohner, die zähe Klumpen von Felsen kratzen. Solche Bilder, die in regelmäßigen Abständen die Welt erschüttern, drohen nun auch Schweden. 400 Tonnen Schweröl aus dem chinesischen Düngerfrachter "Fu Shan Hai", der am Samstag vor der Küste Dänemarks gesunken war, treiben auf die skandinavische Ostseeküste zu.