Frankfurt am Main Schüsse in der Innenstadt - Polizei nimmt vier Verdächtige fest

In der Frankfurter Innenstadt wurden mehrere Schüsse abgegeben, es kam zu einem Großeinsatz der Polizei. Die Beamten nahmen vier Verdächtige fest, zwei davon sind leicht verletzt. Die Ermittlungen laufen.


In der Nähe der Konstablerwache in Frankfurt am Main sind am frühen Dienstagabend Schüsse gefallen. Auf Twitter teilte die Polizei mit, vier Personen seien festgenommen worden. Bei den Tatverdächtigen seien eine Schusswaffe und ein Messer sichergestellt worden, teilte die Polizei mit.

Ein Mann habe eine leichte Schussverletzung am Bein, ein weiterer Tatbeteiligter habe leichte Schnittverletzungen am Oberkörper. Einer der Festgenommenen gab laut Polizei an, angegriffen worden zu sein.

Die Männer im Alter zwischen 32 und 46 Jahren aus verschiedenen Orten in Hessen seien in Streit geraten, wobei mehrere Schüsse gefallen seien, teilte die Polizei mit.

"Es werden jetzt sämtliche Zeugen des Geschehens vernommen", sagte ein Polizeisprecher am späten Dienstagabend. Zusätzlich würden Kameraaufnahmen des Geschehens in der Innenstadt ausgewertet. Technische Unterstützung gebe es dabei vom Landeskriminalamt.

Gegen 19 Uhr waren nahe der Konstablerwache Schüsse gefallen, einem Platz im Zentrum der Stadt. Die Polizei hatte dazu aufgerufen, den Bereich zu meiden. Tote habe es nicht gegeben, hieß es. Am frühen Abend gab die Polizei Entwarnung via Twitter.

Die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" hatte zuvor berichtet, dass es zu einem Streit in dem Imbiss nahe der Konstablerwache gekommen sei. Zeugen zufolge sollen sechs Schüsse gefallen sein.

Die Hintergründe sind weiter unklar. Die vier Festgenommenen hätten bisher keine Angaben gemacht, sagte ein Sprecher der Polizei. Die Spurensicherung sei inzwischen abgeschlossen.

kry/ala/dpa

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.