Flughafen Frankfurt Brennendes Schleppfahrzeug beschädigt Passagiermaschine

Zehn Menschen wurden leicht verletzt, ein Flugzeug beschädigt - am Frankfurter Flughafen hat ein Schleppfahrzeug gebrannt.
Beschädigtes Flugzeug in Frankfurt

Beschädigtes Flugzeug in Frankfurt

Foto: Boris Roessler/ dpa

Auf dem Weg zum Gate hat in Frankfurt ein Schlepper Feuer gefangen, an den gerade ein Flugzeug angekoppelt war. Am Morgen war zunächst nur von sechs Menschen mit Atemwegsreizungen die Rede gewesen. "Die Zahl musste nach oben korrigiert werden", sagte ein Lufthansa-Sprecher am Nachmittag. Es seien zehn Menschen verletzt worden, aber weder Fluggäste noch Crewmitglieder betroffen gewesen, zum Glück gebe es auch keine Schwerverletzten. Alle Betroffenen seien Mitarbeiter des Bodenpersonals.

Das Flugzeug wurde bei dem Brand schwer beschädigt. Die Rauchsäule des Feuers war gegen acht Uhr weithin sichtbar. Da Rauch ins Innere gedrungen sei, wurde auch "das Cockpit massiv durch Rauch beeinträchtigt", wie der Sprecher sagte.

Das Schleppfahrzeug sollte nach Angaben des Sprechers den leeren Flieger zum Gate bringen, an dem bereits Passagiere auf den Flug nach Philadelphia warteten. Warum das Fahrzeug Feuer fing, ist laut der Fluggesellschaft unklar. Auch die Schadenshöhe müsse noch durch Techniker ermittelt werden.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Das Flugzeug mit stark verrußtem Cockpit sei nicht mehr einsetzbar gewesen und durch einen anderen Flieger ersetzt worden. Sechs Menschen mussten wegen Atemwegsreizungen behandelt werden. Auf den laufenden Flughafenbetrieb hatte der Brand den Angaben zufolge keine Auswirkungen.

dpa/bbr