Frankreich Fünf Sprengsätze in Pariser Kaufhaus entdeckt

Großeinsatz der Polizei in Paris: Im berühmten Kaufhaus Printemps wurden fünf Sprengsätze sichergestellt. Da sich keine Zünder an den Objekten befanden, gehen Ermittler nur von einer "Anschlagswarnung" aus. Eine Gruppierung namens "Afghanische Revolutionäre Front" bekannte sich zu der Aktion.


Paris - In dem Pariser Kaufhaus Printemps seien am Dienstagmorgen fünf Sprengsätze entdeckt worden. Die Bomben seien in den Toiletten zwischen dem ersten und zweiten Stock des berühmten Warenhauses nahe der Pariser Oper plaziert gewesen. Das Gebäude wurde geräumt, die Sprengsätze mittlerweile entfernt.

Eine bislang unbekannte Gruppe namens "Afghanische Revolutionäre Front" hatte kurz zuvor in einem Bekennerschreiben, das bei der Nachrichtenagentur AFP einging, vor "mehreren Bomben" im Printemps gewarnt.

Nach Angaben von Innenministerin Michèle Alliot-Marie handelte es sich um "relativ alte Dynamitstangen" ohne Zünder. Es habe keine unmittelbare Explosionsgefahr bestanden, sagte die Ministerin.

Staatspräsident Sarkozy rief die Bevölkerung gleichwohl zur Vorsicht auf. "Ich appelliere an alle, sehr vorsichtig und sehr maßvoll zu sein", sagte er in Straßburg und bekräftigte zugleich seine Entschlossenheit, den Terrorismus zu bekämpfen. "Man verhandelt nicht mit Terroristen, man bekämpft sie."

Die Gruppe fordere den Abzug der französischen Truppen aus Afghanistan, verlautete aus Justizkreisen. Für den Fall, dass ihre Forderung nicht erfüllt werde, drohte die Gruppe mit Anschlägen.

Das Kaufhaus Printemps gehört zu den berühmtesten der französischen Hauptstadt. Es liegt neben den Galeries Lafayette am Boulevard Haussmann gegenüber der historischen Oper Garnier
SPIEGEL ONLINE / GoogleMaps

Das Kaufhaus Printemps gehört zu den berühmtesten der französischen Hauptstadt. Es liegt neben den Galeries Lafayette am Boulevard Haussmann gegenüber der historischen Oper Garnier

Ein Sprecher der Staatsanwaltschaft bestätigte, dass sich an den Sprengsätzen keine Zünder befanden. Die Polizei gehe deshalb von einer Warnung aus und nicht von einem Anschlagsversuch.

Das Kaufhaus Printemps gehört zu den berühmtesten der französischen Hauptstadt. Es liegt neben den Galeries Lafayette am Boulevard Haussmann gegenüber der historischen Oper Garnier. Hunderttausende Kunden und ausländische Touristen strömen während der Vorweihnachtszeit durch den sechsstöckigen Konsumtempel.

pad/AFP/AP



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.