Frostfalle Siebenjähriger friert mit Zunge an Laterne fest

Die eisigen Temperaturen und seine Neugier haben einen Jungen aus Oberfranken in eine schwierige Situation gebracht: Mit seiner Zunge wollte er die Kälte eines Laternenpfahls testen - und fror prompt fest.


Selb - Polizeiangaben zufolge hatte das Kind auf dem Weg zur Schule im oberfränkischen Selb bei minus 18 Grad mit seiner Zunge die Kälte an der Laterne getestet. Dabei passierte ihm das Missgeschick: Er klebte fest.

Nach kurzer Zeit wurde er wieder aus seiner misslichen Lage befreit: Helfer vom Roten Kreuz lösten die Zunge mit warmen Wasser vom kalten Metall ab. Der Junge blieb bis auf einige leichte Risse an der Unterlippe unverletzt und konnte anschließend in die Schule gehen.



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.