Atomkatastrophe Arbeiter erhebt schwere Vorwürfe gegen Fukushima-Konzern

Er musste offenbar durch radioaktiv verseuchtes Wasser waten, richtige Schutzkleidung hatte er nicht: Ein Arbeiter wirft dem japanischen Atomkonzern Tepco vor, die Gefahren an der AKW-Ruine Fukushima verschwiegen zu haben. Das Unternehmen gibt zu: "Wir hätten wohl mehr nachdenken sollen."
AKW Fukushima: "Es war abscheulich. Wir hätten nicht dort sein sollen"

AKW Fukushima: "Es war abscheulich. Wir hätten nicht dort sein sollen"

Foto: Yoshikazu Tsuno/ dpa
ulz/dapd/AP