Leichenfund in Fulda Totes Kind ist vermisste Zweijährige

Bei der in einem Kanal in Fulda gefundenen Kinderleiche handelt es sich der Polizei zufolge um die vermisste zweijährige Timnit. Die Todesumstände sind weiter unklar.

Am Montag wurde im hessischen Fulda ein zweijähriges Mädchen als vermisst gemeldet. Bei der anschließenden Suchaktion kamen eine Drohne mit Wärmebildkamera und eine Hundestaffel zum Einsatz.

Am Dienstagnachmittag schließlich fanden Taucher der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft eine Kinderleiche in einem Kanal. Jetzt teilte die Polizei mit, dass es sich dabei um die vermisste Zweijährige handelt. Es lägen keine Hinweise auf eine Fremdeinwirkung vor, hieß es. Die Ermittlungen zur Todesursache dauern an.

Die kleine Timnit soll sich unbemerkt aus der elterlichen Wohnung entfernt haben, die genauen Umstände sind aber noch unklar. In Fulda herrschten in der Nacht zum Dienstag winterliche Temperaturen, am Morgen lag Schnee.

Wie das Mädchen an den Kanal gelangte, ist unklar. Die Polizei sperrte den Bereich um die Fundstelle für die weiteren Ermittlungen ab. Die Ermittler gehen auch der Frage nach, wie das Mädchen aus der Wohnung verschwinden konnte. Details dazu sowie zum familiären Hintergrund des Mädchens wurden zunächst nicht bekannt gegeben.

ala/dpa
Mehr lesen über Verwandte Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.