Geheimnisverrat Polizei-Gewerkschafter unter Verdacht

Gegen ein saarländisches Landesvorstandsmitglied der Gewerkschaft der Polizei (GdP) ermittelt die Staatsanwaltschaft Saarbrücken wegen des Verdachtes des Verrates von Privatgeheimnissen.


Hamburg - Der Beamte wird verdächtigt, der Signal-Versicherung Daten von neu eingestellten Kollegen geliefert zu haben, die daraufhin als Kunden umworben wurden. Bislang liegen etwa 80 solcher Fälle aus diesem Jahr vor, weitere Jahrgänge würden geprüft, bestätigt ein Sprecher der Staatsanwaltschaft. Ob als Gegenleistung Geld von der Versicherung an den Beamten geflossen ist, sei ebenfalls Gegenstand der Ermittlungen. Die Gewerkschaftsführung erwägt, den Beamten für die Dauer der Ermittlungen von seiner Funktion zu entbinden.



© SPIEGEL ONLINE 2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.