Pfeil nach rechts
Icon: Spiegel
SPIEGEL ONLINE

Brückeneinsturz von Genua Behörden melden alle Vermissten als geborgen

In der Nacht wurden in Genua die letzten Vermissten geborgen - dennoch suchen Rettungskräfte in den Trümmern der eingestürzten Brücke weiter nach möglichen Opfern. Die Zahl der Toten stieg offiziell auf 43.
Brückeneinsturz: Trauer in Genua
REUTERS

Fotostrecke

Brückeneinsturz: Trauer in Genua

SPIEGEL ONLINE; Foto: Google Earth
Brückeneinsturz in Genua: "Eine tiefe Wunde für ganz Italien"
AFP

Fotostrecke

Brückeneinsturz in Genua: "Eine tiefe Wunde für ganz Italien"

fdi/Reuters/dpa