Genug gearbeitet Paris Hilton will in Rente gehen

Glamour-Girl Paris Hilton denkt an den Ruhestand. Sie plane, sich in zwei Jahren aus der Öffentlichkeit zurückzuziehen, sagte sie in einem Interview. Dann wolle sie mit ihrem Verlobten Paris Latsis eine Familie gründen.


Glamour-Girl Hilton: "Sie sind Verlierer"
DPA

Glamour-Girl Hilton: "Sie sind Verlierer"

New York - "Mir gefallen die Partys nicht mehr. Es ist einfach anstrengend. Jeder spricht mich an, möchte ein Foto oder schlägt ein Geschäft vor. Diese Leute sind solche Verlierer", sagte die 24-jährige Hotelerbin dem US-Nachrichtenmagazin "Newsweek". Sie könne inzwischen nicht mehr verstehen, warum sie früher Freude daran gehabt habe.

"Als ich jünger war, dachte ich, es wäre süß, wenn ich das dumme Blondchen spiele. Im Fernsehen mache ich das immer noch, weil es lustig ist. Ich betrachte mich aber inzwischen als Geschäftsfrau und Marke", sagte Hilton. Ihre Mutter Kathy äußerte sich im "Newsweek"-Interview schockiert über das Auftauchen eines Videos im Internet, das ihre Tochter und deren damaligen Freund beim Sex zeigte. "Das war sehr schmerzhaft für mich. Aber es hat mich gelehrt, dass ich wirklich nicht jedem vertrauen kann."

Der Privat-Porno war im Jahr 2003 aufgetaucht, kurz bevor Hiltons Reality-Serie "The Simple Life" im Fernsehen startete. Paris Hilton sagte seinerzeit, sie sei dadurch gedemütigt worden und schäme sich sehr, dass das Band an die Öffentlichkeit gelangt sei.



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.