Newsblog Das geschah nach dem Absturz von Germanwings-Flug 4U 9525

Eine Germanwings-Maschine ist in den französischen Alpen abgestürzt - alle 150 Menschen an Bord sind nach Angaben der Polizei tot. Reaktionen, Trauerbekundungen, Beginn der Bergungsarbeiten - die Entwicklungen des Tages zum Nachlesen.

DPA

Von und


3/24/15 6:08 PM Deutschland trauert gemeinsam mit Spanien und Frankreich: Der Absturz von Germanwings-Flug 4U-9525 wird Angehörige der Opfer und die Ermittler in den Ländern noch lange beschäftigen. Die Bergungsarbeiten an der unzugänglichen Unglücksstelle laufen gerade erst an und werden einige Zeit in Anspruch nehmen. Wir verabschieden uns an dieser Stelle von Ihnen. Auf SPIEGEL ONLINE können Sie heute noch eine Übersicht mit den wichtigsten Fragen und Antworten zu dem Unglück sowie einen Bericht unseres Reporters Jörg Diehl aus Düsseldorf und Haltern am See lesen. 3/24/15 5:51 PM Auf einer Pressekonferenz am frühen Abend hat Germanwings über die neuesten Entwicklungen informiert. In Düsseldorf wie Barcelona seien Teams der Airline vor Ort , sagte Thomas Winkelmann, Chef der Fluggesellschaft. Diese kümmerten sich um die Angehörigen, „soweit das in einem tragischen Moment möglich ist“. Über die Nationalitäten der Insassen wollte er keine Auskunft geben, weil man noch dabei sei, all jene Fälle zu prüfen, in denen man keine Kontaktdaten habe, weil die Passagiere ihren Flug über Reisebüros gebucht hätten. Das französische Amt für Unfalluntersuchung (BEA) leite die Ermittlungen vor Ort, Teams von Airbus, Lufthansa Technik, Lufthansa und Germanwings seien auf dem Weg zum Unfallort. „Wir werden alles tun, um die Ursachen zu ergründen.“ Winkelmanns Stimme brach fast, als er die Zahl der Insassen nennt und auch die Schülergruppe aus Haltern erwähnt. 3/24/15 5:38 PM Auch die polnische Ministerpräsidentin Ewa Kopacz lässt via Twitter ihr Beileid ausrichten. Im Namen des polnischen Volkes kondoliere sie den Familien der Opfer des Absturzes: 3/24/15 5:26 PM Besucher der Homepage von Germanwings lesen dort zurzeit das hier. Hier geht es zur Webseite. (Screenshot) 3/24/15 5:23 PM 3/24/15 4:56 PM Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy wird wie Bundeskanzlerin Angela Merkel am Mittwoch zur Absturzstelle der Germanwings-Maschine reisen . Das meldet zumindest die staatliche Nachrichtenagentur Efe unter Berufung auf Madrider Regierungskreise. Ein großer Teil der Passagiere an Bord der Maschine, die auf dem Flug von Barcelona nach Düsseldorf abgestürzt war, stammte aus Spanien – die Madrider Regierung zählte auf der Passagierliste 45 spanische Nachnamen . 3/24/15 4:47 PM Die Blackbox des Flugzeugs ist gefunden. Das meldet die Nachrichtenagentur Reuters ebenso wie "Le Figaro" und "Le Monde" - und beruft sich auf den französischen Innenminister. Die Auswertung soll Aufschluss über die Absturzursache geben. 3/24/15 4:45 PM 3/24/15 4:45 PM US-Außenamtssprecherin Jen Psaki äußerte sich in einem Pressestatement betroffen: "Wir sprechen den Familien und Angehörigen der 150 Opfer unser tiefes Beileid aus" , heißt es darin. Noch werde geprüft, ob sich US-Bürger an Bord der Maschine befanden. Die USA stehe bereit, den Regierungen in Frankreich, Deutschland und Spanien Hilfe und Unterstützung bei der Untersuchung der Tragödie anzubieten. 3/24/15 4:42 PM Schlechtes Wetter erschwert die Arbeiten an der Absturzstelle. Es dürfte bald regnen oder schneien, sagte Gendarmerie-Chef David Galtier in der Ortschaft Seyne, wo eine Einsatzzentrale eingerichtet wurde. Damit werde die Aufgabe erschwert, den Unglücksort für die Ermittlungen abzusichern . Der französische Wetterdienst hat für den frühen Abend Schnee oder Regen in der Region vorhergesagt . Galtier verwies zudem erneut auf den sehr schwierigen Zugang zu der Absturzstelle in einem steilen Gebirgsmassiv. Die Einsatzkräfte müssten von Helikoptern aus abgeseilt werden, sagte der Gendarmerie-Chef. Auch sollten Beamte zu Fuß zu der Absturzstelle gelangen. 3/24/15 4:33 PM Schule in Haltern: Trauern um verunglückte Schüler und Lehrer (Foto: dpa) 3/24/15 4:32 PM Die Piloten-Gewerkschaft Cockpi t setzt wegen des Germanwings-Absturzes ihre Streiks aus. "Der Arbeitskampf ist für uns aktuell kein Thema mehr", sagte Cockpit-Sprecher Jörg Handwerg dem "Tagesspiegel". Nach der Absturzkatastrophe "reden wir über ganz andere Themen". 3/24/15 4:18 PM 3/24/15 4:17 PM Bodo Klimpel, Bürgermeister von Haltern am See, hat bei einer Pressekonferenz über die Situation in dem Ort gesprochen. Dies sei sicher der "schwärzeste Tag in der Geschichte unserer Stadt" . „Heute haben wir unser Hauptaugenmerk darauf gelegt, Informationen zu bekommen und uns um die betroffenen Eltern gekümmert“, sagte er. Das betroffene Gymnasium werde am Mittwoch nicht geschlossen, „aber es wird kein normaler Unterricht stattfinden“. Die Schülerinnen und Schüler sollten Gelegenheit bekommen, „über das Schreckliche zu sprechen“. Für die Betroffenen stünden Seelsorger bereit . „Sie können sich vorstellen, dass das auch für unsere Lehrerinnen und Lehrer morgen ein besonders schwerer Tag wird, weil sie auch zwei Kollegen verloren haben.“ 3/24/15 4:07 PM 3/24/15 4:02 PM In der spanischen Kleinstadt Llinars del Vallés herrscht tiefe Trauer. Die Gemeinde bei Barcelona hatte 16 deutsche Austauschschüler aus Haltern aufgenommen . Eine Woche lang hatten die Teenager aus Deutschland bei Gastfamilien gewohnt. Die Schülergruppe und zwei Lehrer wollten in der Unglücksmaschine nach Deutschland zurückkehren. „Die Familien der spanischen Schüler hatten ihre deutschen Gäste am Morgen zum Bahnhof gebracht“, sagte der Sprecher der Stadtverwaltung, Josep Aixandri. Von dort aus seien sie mit der Bahn zum Flughafen von Barcelona gefahren. „Die spanischen Schüler stehen wie unter einem Schock. Wir haben versucht, ihnen Trost zu spenden.“ Der Schüleraustausch mit dem Gymnasium in Haltern gebe es seit langer Zeit. 3/24/15 3:28 PM Ein Helikopter überfliegt die Absturzstelle: Einsatz in schwierigem Gelände (Foto: dpa) 3/24/15 3:25 PM 3/24/15 3:22 PM Zu den Schülern aus Haltern, die sich an Bord der Maschine befanden, sagte NRW-Ministerin Sylvia Löhrmann im WDR-Interview: "Das ist eine Austauschreise eines Spanisch-Kurses einer Schülergruppe, die jetzt auf der Rückreise waren." Es habe sich um einen Grundkurs mit Schülern aus der zehnten Klasse gehandelt. Der Unterricht in dem Gymnasium sei gestoppt, die Schüler alle nach Hause gelassen worden, sagt die NRW-Ministerin. 3/24/15 3:13 PM Bundespräsident Gauck in Peru : „Ich stelle mir vor, welche Trauer, welches Entsetzen und welches Leid in den Familien herrschen, die betroffen sind.“ Gauck bricht seine Reise in Südamerika ab. In einem Telefonat mit dem Präsidenten Uruguays, Tabaré Ramón Vázquez Rosas, hat er seinen dort geplanten Staatsbesuch abgesagt. Aus der peruanischen Hauptstadt Lima reist er zurück nach Berlin. (Foto: dpa) 3/24/15 3:11 PM "Wir wissen, dass die Schülergruppe an Bord der Maschine gegangen ist" , sagte NRW-Bildungsministerin Sylvia Löhrmann dem Westdeutschen Rundfunk. Auch zwei Lehrerinnen des Halterner Gymnasiums hätten die Kinder begleitet. "Ich möchte auch im Namen der Ministerpräsidentin mein Beileid aussprechen." Morgen werde sie die Schule besuchen. 3/24/15 3:06 PM Schule in #Haltern geschlossen. Spanischkurs saß wohl tatsächlich im #Airbus . Auch .@ SylviaLoehrmann ist betroffen: amp.twimg.com/v/6417e14e-31e… 3/24/15 3:02 PM #Germanwings -Absturz in Frankreich: Erste Bilder des Rettungseinsatzes in unserem Video: spon.de/vgJjJ #A230 #4U9525 3/24/15 3:02 PM "Nachricht stürzt uns in tiefe Trauer", sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel zum Flugzeugabsturz. Ihr Statement gibt es hier als Video . 3/24/15 2:25 PM Über die Identität der Opfer will Germanwings-Chef Winkelmann auf der Pressekonferenz nichts sagen, bis nicht alle Angehörigen informiert sind. Auf Nachfrage erklärte er, die abgestürzte Maschine habe die neueste Computertechnik an Bord gehabt. 3/24/15 2:21 PM Angela Merkel zeigt sich tief erschüttert über den Absturz der Germanwings-Maschine. Die Kanzlerin sagte alle Treffen ab. Bundespräsident Gauck sprach den Angehörigen der Opfer sein Mitgefühl aus. Hier sind die Reaktionen der Politiker. 3/24/15 2:21 PM Die französische Gendarmerie hat das Absturzgebiet zwischen Digne und Barcelonnette abgeriegelt . Die Unglücksstelle liegt auf etwa 1500 Meter Höhe , einige Kilometer von Le Vernet im Blanche-Tal entfernt. Die Gendarmerie bestätigte, dass alle Insassen des abgestürzten Airbus tot seien. 3/24/15 2:19 PM Einsatzhubschrauber am Fuß der französischen Alpen: Absturzstelle von Gendarmerie abgeriegelt (Foto: Reuters) 3/24/15 2:18 PM "Wir wollen wissen, was passiert ist", sagt Winkelmann. Daran werde nun alles gesetzt. "Das ist unsere Verpflichtung gegenüber den Angehörigen." Der Flugbetrieb werde jedoch normal weiter fortgesetzt. 3/24/15 2:16 PM Das Flugzeug war laut Winkelmann seit Januar 2014 für Germanwings, zuvor seit 1991 für Lufthansa unterwegs. Der letzte Routinecheck sei am Montag erfolgt, der letzte große Check im Sommer 2013. Der Kapitän der verunglückten Maschine habe in Airbus-Modellen mehr als 6000 Flugstunden Erfahrung gehabt. 3/24/15 2:14 PM "Wir können jetzt noch nicht spekulieren. Wir können uns jetzt primär um die Angehörigen kümmern", sagt Germanwings-Chef Winkelmann . Bei der Pressekonferenz wirkt er angeschlagen, seine Stimme klingt brüchig. "Wir gehen zur Stunde davon aus, dass 67 deutsche Staatsbürger an Bord waren ." Die Passagierliste werde jedoch zunächst vertraulich geprüft. 3/24/15 2:13 PM Winkelmann sagte, das Flugzeug sei am Morgen mit 122 Passagieren von Düsseldorf nach Barcelona geflogen. Auf dem Rückweg habe die Maschine um 10.45 Uhr ihre reguläre Reiseflughöhe erreicht , sie nach einer Minute wieder verlassen und sei in einen achtminütigen Sinkflug eingetreten. Der Kontakt des Flugzeugs zum französischen Radar sei um 10.53 auf einer Höhe von etwa 6000 Fuß abgebrochen. Dann sei die Maschine verunglückt. 3/24/15 2:12 PM Germanwings-Chef Thomas Winkelmann hat sich auf einer Pressekonferenz geäußert. „Das Wichtigste zur Stunde ist unser tiefstes Bedauern “, sagte er. Man sei in Gedanken bei den Fluggästen, deren Angehörigen und den Angehörigen der Crew. Man werde alles tun, sagte Winkelmann, um die Ursache dieses Unglücks schnellstmöglich und vollumfänglich aufzuklären. 3/24/15 2:08 PM #germanwings boss says crahed flight #4U9525 reached normal flight alt after dep in barcelona for one minute, then lost height quickly 3/24/15 2:04 PM Die Grünen-Fraktionsvorsitzenden Katrin Göring-Eckardt und Anton Hofreiter erklären: "Das ist ein schrecklicher Tag. Wir sind tief bestürzt. " In diesen traurigen Stunden seien ihre Gedanken bei den Angehörigen und Freunden der Passagiere und Besatzungsmitglieder. "Ihnen gilt unser tiefes Mitgefühl." 3/24/15 2:02 PM hr-iNFO übernimmt heute Abend um 20.15 Uhr den #ARD -Brennpunkt zum #Germanwings -Absturz.Dann von 20.30 bis 21.30 aktuelle Berichterstattung. 3/24/15 1:58 PM Die Unglücksmaschine hat – anders als zunächst angegeben - kein Notsignal abgesetzt . "Die Besatzung hat kein 'mayday' gesandt", stellte die französische Luftfahrtbehörde DGAC klar. Vielmehr habe die Luftraumkontrolle beschlossen, Alarm zu schlagen, nachdem es keinerlei Kontakt mehr zu Besatzung und Flugzeug gegeben habe. Zuvor hatten die DGAC und Verkehrsstaatssekretär Alain Vidalies erklärt, von der Maschine sei um 10.47 Uhr ein Notsignal gesandt worden. 3/24/15 1:57 PM Warum stürzte Germanwings-Flug 9525 ab? Erste Hinweise könnten öffentlich verfügbare Daten über die letzten Minuten der Airbus-Maschine liefern, schreibt Kollege Markus Becker hier . 3/24/15 1:54 PM "Unsere Gedanken, Gefühle und Gebete sind bei den Angehörigen der Passagiere und der Crew", sagte Lufthansa-Chef Carsten Spohr . Man werde den Angehörigen jede erdenkliche Hilfe anbieten. Spohr wollte nach eigenen Angaben noch am Dienstag mit Mitgliedern der Bundesregierung zu der Absturzstelle reisen. (Foto: dpa) 3/24/15 1:53 PM 3/24/15 1:51 PM Deutsche Politiker machen sich auf den Weg zum Absturzort : Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier wird gleich Richtung Marseille fliegen. Auch die deutsche Botschafterin in Paris ist bereits auf dem Weg zum Unglücksort. Merkel will morgen gemeinsam mit NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft aufbrechen. 3/24/15 1:50 PM 3/24/15 1:49 PM In der westfälischen Stadt Haltern wird befürchtet, dass Schüler aus dem Ort an Bord der abgestürzten Maschine gewesen sein könnten. Eine Bestätigung gibt es dafür nicht, aber man müsse davon ausgehen, sagte ein Stadtsprecher. 16 Schüler und zwei Lehrer seien für die Maschine gebucht gewesen. Die Gruppe sei zu einem Austausch in der Nähe von Barcelona gewesen. Notärzte und Psychologen betreuen die Angehörigen und Freunde der Opfer auf dem Schulgelände, berichtete die "Haltener Zeitung" . 3/24/15 1:48 PM Kanzlerin Angela Merkel äußerte sich in der Bundespressekonferenz bestürzt: "Wir setzen alles daran, dass sie die Hilfe und den Beistand finden, den sie jetzt benötigen." (Foto: AFP) 3/24/15 1:46 PM Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel äußerte sich auf Facebook: "Wir alle sind fassungslos angesichts dieser schrecklichen Katastrophe , die so viele Menschen aus dem Leben gerissen hat. Unsere Gedanken sind bei den Opfern und den Angehörigen. Ihnen gilt unser Mitgefühl. Sie brauchen jetzt jede mögliche Unterstützung." 3/24/15 1:41 PM „Terrible news“ - FM #Steinmeier on #4U9525 #planecrash in #France . Video of his statement (in German): amp.twimg.com/v/d36e9ec1-4a0… #GermanWings 3/24/15 1:38 PM 3/24/15 1:36 PM Merkel habe mit Rajoy und Hollande vereinbart, dass sich Deutschland, Spanien und Frankreich in jeder erdenklichen Weise helfen würden. Merkel sagte, sie werde am morgigen Mittwoch in die Unglücksregion fahren. NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft werde sie begleiten. „Jetzt ist die Stunde, in der wir alle große Trauer empfinden.“ 3/24/15 1:34 PM "Es ist ein Schock, der uns in Deutschland in tiefe Trauer stürzt", sagt Bundeskanzerlin Angela Merkel in der Bundespressekonferenz in Berlin. Heute beschäftige sie das Ausmaß des Leides, das das Unglück über die Angehörigen gebracht habe. "Das Leid ihrer Familien ist jetzt unermesslich." 3/24/15 1:32 PM Auf dem Flughafen in Barcelona sind mehrere Angehörige von Passagieren der Unglücksmaschine eingetroffen. Sie wollten laut spanischen TV-Berichten nähere Informationen zu der Katastrophe einholen. Die Angehörigen wurden in einen Saal geleitet. Nach Angaben der spanischen Regierung hatten 45 Fluggäste auf der Passagierliste spanische Nachnamen . 3/24/15 1:29 PM Der spanische Ministerpräsident Mariano Rajoy sagte: "Wir befinden uns in einer dramatischen und traurigen Lage." Er habe in Spanien einen Krisenstab eingerichtet und mit Kanzlerin Merkel telefoniert. Eine spanische MInisterin sei auf dem Weg zur Unglücksstelle. 3/24/15 1:28 PM 3/24/15 1:27 PM Germanwings kündigt rasche Hilfe an: „ Germanwings wird alle Kräfte aufbieten , um allen Betroffenen schnell und unbürokratisch zu helfen und ihnen ihr schweres Schicksal zu erleichtern, so gut es irgend geht“, sagte Geschäftsführer Oliver Wagner. „Das Geschehene tut uns unendlich leid.“ Germanwings ist eine Tochter von Lufthansa. Der Chef der Muttergesellschaft, Carsten Spohr , zeigte sich tief erschüttert. “Wir sind in Gedanken bei denen, die heute Menschen, die sie lieben, verloren haben“, sagte er in der Frankfurter Unternehmenszentrale. Man werde den Angehörigen jede erdenkliche Hilfe anbieten. 3/24/15 1:25 PM Auch Frankreichs Staatspräsident François Hollande zeigte sich erschüttert: "Wir werden alles dafür tun, dass sich nicht weiteres Schlimmes ereignet." Ein Krisenstab sei sofort eingerichtet worden. Über das weitere Vorgehen werde er sich eng mit Kanzlerin Angela Merkel absprechen . 3/24/15 1:24 PM Am Flughafen Düsseldorf werden Angehörige der Insassen in einer abgeschirmten VIP-Lounge betreut. Seelsorger sind vor Ort. 3/24/15 1:22 PM Außenminister Frank-Walter Steinmeier hat ein kurzes Statement abgegeben. „Wir stehen in engstem Kontakt zu den französischen Behörden“, sagte er. „Ich will jetzt schon der französischen Regierung danken , die sofort und umsichtig gehandelt hat.“ In Gedanken sei man bei allen, „die darum fürchten müssen, dass ihre Angehörigen unter den Passagieren oder Besatzungsmitgliedern sind“. 3/24/15 1:21 PM Bundespräsident Joachim Gauck reagiert bestürzt auf den Absturz. Während eines Staatsbesuchs in Peru sagte er: „ Mit größter Bestürzung habe ich von dem schweren Flugzeugunglück erfahren. Meine Gedanken sind bei den Familienangehörigen und Freunden der vielen Opfer", sagte der Bundespräsident. "Mögen sie in dieser schweren Zeit Kraft und Trost finden. Ich danke allen, die nun an verschiedensten Stellen Hilfe leisten und den Betroffenen zur Seite stehen.“ 3/24/15 1:17 PM Der Absturzort auf Google Earth markiert: Ein Flugzeug vom Typ A320 ist in Frankreich verunglückt. 3/24/15 1:17 PM Der Besitzer eines Campingplatzes sagte der Nachrichtenagentur Associated Press, er habe laute Geräusche gehört, bevor die Maschine zu Boden gestürzt sei. „Das Geräusch war lang – etwa acht Sekunden – als ob das Flugzeug langsamer unterwegs war als ein Militärjet. Es gab ein weiteres langes Geräusch etwas 30 Sekunden später.“ 3/24/15 1:13 PM Kanzlerin #Merkel ist über Absturz deutscher Maschine #4U9525 tief erschüttert, sie äußert sich um 14:30, bpaq.de/LSka Show more Tickaroo Liveblog Software



© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.