146,9 Millionen Euro Riesen-Lotto-Jackpot in Italien geknackt

10, 11, 27, 45, 79, 88 - so lauten die unscheinbaren Gewinnzahlen, mit denen am Samstag der weltweit zweitgrößte Lotto-Jackpot aller Zeiten geknackt wurde. Ein einzelner Spieler darf sich jetzt über 146,9 Millionen Euro freuen, Details über den Gewinner gibt es bislang nicht.

Schlangestehen in Italien: Das Lotto-Fieber hat ein Ende
AP

Schlangestehen in Italien: Das Lotto-Fieber hat ein Ende


Rom - 86 Ziehungen in Folge hatte keiner der Millionen Lottospieler die richtigen sechs Zahlen getippt. Jetzt ist der europaweite Rekord-Jackpot von 146,9 Millionen Euro nach wochenlangem Lottofieber geknackt worden, berichtete am Samstagabend die italienische Nachrichtenagentur Ansa.

Der Riesen-Jackpot hatte in den vergangenen Wochen nicht nur glückshungrige Touristen zum Mitspielen animiert, sondern auch viele Deutsche erst zu einer Reise nach Italien motiviert, die durch einen Lottoschein reich zu werden hofften. Das Glückslos war im toskanischen Bagnone gekauft worden, einem 2000-Seelen-Ort. Wer der Glückliche ist, wurde nicht bekannt. Die Namen der Lotteriegewinner werden in Italien selten veröffentlicht.

Der Jackpot im SuperEnalotto war seit Januar kontinuierlich angewachsen. Monatelang gelang es keinem Spieler, sechs Richtige anzukreuzen - trotz der wöchentlich drei Ziehungen. Die Chancen sind beim italienischen Lotto noch geringer als in Deutschland. Dort müssen unter 90 Zahlen sechs angekreuzt werden. Die Wahrscheinlichkeit, die richtige Kombination zu treffen, liegt bei eins zu 622 Millionen.

Nach Angaben der auf Wettspiele spezialisierten italienischen Agentur Agicos war der Jackpot weltweit der zweitgrößte, den es jemals gab. Der mit 157,7 Millionen Euro größte Topf wurde demnach im Jahr 2007 bei der US-Lotterie "MegaMillions" geknackt.

Wer auch immer den Super-Gewinn einsacken wird - er ist wohl der größte Glückspilz Europas. Den bisher höchsten Lottojackpot in Italien knackte im vergangenen Oktober ein Sizilianer, er ging mit 100 Millionen Euro nach Hause. Europaweit liegt der Höchstgewinn einer Einzelperson bei 126,2 Millionen, eingestrichen von einem Spanier.

can/AFP/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.