Offizielle Satellitendaten Abholzung des Amazonas in Brasilien erreicht neuen Höchstwert

In Brasilien wurden innerhalb eines Monats mehr als 1000 Quadratkilometer Amazonas-Regenwald abgeholzt. Umweltschützer sprechen von »schrecklichen, beängstigenden, empörenden Zahlen«.
Waldgebiet nach einem Brand im Amazonas-Gebiet

Waldgebiet nach einem Brand im Amazonas-Gebiet

Foto: Andre Penner / dpa

Brasilien hat im April die Marke von 1000 Quadratkilometern abgeholzten Regenwald im Amazonasgebiet überschritten. Die entwaldete Fläche von 1012,5 Quadratkilometern ist der höchste Wert für den Monat April. Und es ist das erste Mal seit dem Jahr 2015, dass der Wert im April 1000 Quadratkilometer überschreitet, wie aus vorläufigen Daten des Nationalen Instituts für Weltraumforschung (Instituto Nacional de Pesquisas Espaciais, kurz Inpe) hervorging. Das Inpe wertet Satellitenbilder aus.

Das Institut untersucht die Veränderungen des Waldes in Echtzeit. Die Zahlen des Inpe geben einen Hinweis darauf, wie sich die offizielle Entwaldungsrate bezogen auf ein Jahr entwickeln könnte. Bereits in den Vormonaten hatte die Abholzung nach vorläufigen Inpe-Zahlen auf Rekordniveau gelegen, was Umweltschützer zunehmend beunruhigt.

Die Abholzung des Amazonaswaldes legte vor allem während der Amtszeit des rechten Präsidenten Jair Bolsonaro kräftig zu. Bolsonaro, seit 2019 im Amt, sieht im Amazonasgebiet vor allem ungenutztes wirtschaftliches Potenzial und will noch mehr Flächen für Landwirtschaft, Bergbau und Energiegewinnung erschließen.

»Die Regierung Bolsonaro leistet der Abholzung und der Umweltkriminalität Vorschub, und was wir ernten, sind diese schrecklichen, beängstigenden, empörenden Zahlen«, sagte der Leiter des Aktivistennetzwerks Climate Obeservatory, Marcio Astrini.

Russlands Angriff auf die Ukraine nutzte Bolsonaro, um die Ausbeutung indigener Gebiete zum Abbau von Kalium für Düngemittel zu rechtfertigen. 

Anmerkung der Redaktion: In einer ersten Version dieses Textes hieß es an einer Stelle, es seien im April 1000 Quadratmeter Regenwald abgeholzt worden, tatsächlich waren es 1000 Quadratkilometer.

ktz/dpa/AFP
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.