Neuer Weltrekord Ohne Pause - 37-Jährige schwimmt vier Mal durch den Ärmelkanal

Vor einem Jahr war die 37-Jährige US-Amerikanerin Sarah Thomas noch wegen Brustkrebs in Behandlung. Nun ist sie als erster Mensch vier Mal hintereinander durch den Ärmelkanal geschwommen.

Schwimmerin Sarah Thomas
Jon Washer/ PA/ AP

Schwimmerin Sarah Thomas


54 Stunden brauchte die Ultra-Marathon-Schwimmerin Sarah Thomas für ihren Weltrekord. Die 37-jährige US-Amerikanerin hat als erster Mensch viermal hintereinander den Ärmelkanal durchschwommen - ohne eine einzige Pause.

Britischen Medien zufolge war Thomas bis vor einem Jahr noch wegen Brustkrebs in Behandlung. Deshalb widmete sie ihren Rekord an der englischen Küste "allen Überlebenden da draußen".

Bei der Überquerung habe das Salzwasser ihrem Mund und ihrer Kehle zu schaffen gemacht, berichtete Thomas. Zudem habe sie Kontakt mit einer Qualle gehabt. Am härtesten sei die letzte Überquerung von Frankreich nach Großbritannien gewesen. "Das hat ewig gedauert und die Strömung hat mich abgetrieben", sagte sie.

Zur Begrüßung habe es Champagner und Schokolade gegeben. Bislang haben Medienberichten zufolge nur vier Schwimmer den Ärmelkanal dreimal ohne Stopp durchschwommen.


Anmerkung der Redaktion: In einer vorherigen Version des Textes hieß es, nur drei Schwimmer hätten den Ärmelkanal ohne Stopp durchschwommen. Bisher haben allerdings Medienberichten zufolge bereits vier Schwimmer den Ärmelkanal dreimal durchschwommen - jeweils ohne Stopp.

muk/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.