Akkordeon-Hit bei YouTube Nordkoreas a-ha-Effekt

Auf YouTube ist's ein Hit: Fünf Akkordeonspieler aus Nordkorea interpretieren den Achtziger-Jahre-Chartstürmer "Take on Me", auf ganz eigene Art. Den ulkigen Film hat der norwegische Künstler Morten Traavik eingestellt. Im Interview erzählt er die Geschichte der ungewöhnlichen Combo.
Nordkoreanische Akkordeon-Combo in Pjöngjang: "Take on Me" von a-ha mal anders

Nordkoreanische Akkordeon-Combo in Pjöngjang: "Take on Me" von a-ha mal anders

Foto: Morten Traavik
Das Interview führte Jens Witte
Mehr lesen über