Ärzte reagieren auf #allesdichtmachen »Ihr habt eine Grenze überschritten – eine Schmerzgrenze all jener, die alles tun«

Die Kritik an der Videoaktion Dutzender TV- und Filmstars ebbt nicht ab. Nun melden sich Ärztinnen und Pfleger zu Wort – mit deutlichen Worten, und mit einer Gegenkampagne: #allemalneschichtmachen.
Carola Holzner, Leitende Oberärztin am Uniklinikum Essen (Archivbild)

Carola Holzner, Leitende Oberärztin am Uniklinikum Essen (Archivbild)

Foto: Marcel Kusch / picture alliance / dpa

In der Debatte über die Videoaktion #allesdichtmachen wird die Kritik an den Schauspielerinnen und Schauspielern lauter – insbesondere unter medizinischem Personal: Unter dem Hashtag #allemalneschichtmachen kritisieren inzwischen zahlreiche Nutzerinnen und Nutzer die Aktion als zynisch und nicht konstruktiv.

Unter dem Motto #allesdichtmachen hatten Dutzende TV- und Filmstars, darunter etwa Jan Josef Liefers, Heike Makatsch und Ulrich Tukur, in sarkastisch-ironisch inszenierten Videos unter anderem die Pandemiepolitik der Bundesregierung und den Umgang von Medienschaffenden damit kommentiert. Inzwischen haben sich einige der Prominenten von der Aktion distanziert, nachdem es heftige Kritik und große Zustimmung vor allem aus dem politisch rechten Lager gab (mehr darüber erfahren Sie hier).

Die Notärztin und Bloggerin Carola Holzner, im Netz bekannt als »Doc Caro«, nutzte die Gegenaktion #allemalneschichtmachen nun für einen Aufruf: Sie forderte die an der ursprünglichen Aktion beteiligten Künstlerinnen und Künstler auf, für eine Schicht im Rettungsdienst oder auf einer Intensivstation mitzuarbeiten.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Instagram, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

»Ihr habt eine Grenze überschritten«, sagte Holzner, Leitende Oberärztin am Universitätsklinikum Essen, über die Aktion #allesdichtmachen in einem Instagram-Video. »Und zwar eine Schmerzgrenze all jener, die seit über einem Jahr alles tun.«

mxw/dpa