Hamsterkäufe nach Hackerangriff auf Pipeline In Washington wird das Benzin knapp

Panikkäufe, zum Teil in Plastiktüten: In den USA horten Menschen nach einem Hackerangriff auf eine Pipeline in großem Stil Benzin. Präsident Biden appellierte, darauf zu verzichten. Ohne Erfolg.
Gesperrte Zapfsäulen in Washington: »Kaufen Sie in den nächsten Tagen nicht mehr Benzin, als Sie brauchen«

Gesperrte Zapfsäulen in Washington: »Kaufen Sie in den nächsten Tagen nicht mehr Benzin, als Sie brauchen«

Foto:

WILL OLIVER / EPA

apr/dpa