Mann gibt Geld bei Polizei ab Gebrauchte Küche gekauft, 150.000 Euro gefunden

Ein Mann kauft sich über das Internet eine gebrauchte Küche und findet in ihr 150.000 Euro. Er bringt das Geld zur Polizei, leer dürfte er dennoch nicht ausgehen.
Ehrlicher Finder: Ein Mann brachte jetzt 150.000 Euro zur Polizei. Er hatte sie in einer online gekauften Küche gefunden

Ehrlicher Finder: Ein Mann brachte jetzt 150.000 Euro zur Polizei. Er hatte sie in einer online gekauften Küche gefunden

Foto: Jan Huebner / IMAGO

Ein Mann aus dem Landkreis Anhalt-Bitterfeld in Sachsen-Anhalt hat beim Aufbau einer online gekauften Gebrauchtküche zwei Geldkassetten mit 150.000 Euro Bargeld gefunden und das Geld anschließend in einem Polizeirevier abgegeben.

Der 50-Jährige hatte die Küche über eine Internetplattform gekauft und dann in Halle abgeholt. Die Schatullen befanden sich in den Küchenmöbeln, das Geld war in mehrere Briefumschläge gesteckt worden.

Die Polizei Köthen sucht nun nach dem Vorbesitzer der Küche – und dem rechtmäßigen Eigentümer der 150.000 Euro. Die Geldsumme wird laut Polizei bis dahin beim zuständigen Amtsgericht hinterlegt.

Der ehrliche Onlineshopper geht allerdings nicht leer aus. Dem 50-Jährigen stehen drei Prozent Finderlohn zu: etwa 4500 Euro.

ktz