"Arbeit macht frei" Auschwitz-Diebstahl von Ausländer in Auftrag gegeben

Der Diebstahl des Auschwitz-Schriftzugs "Arbeit macht frei" wurde Ermittlern zufolge in Auftrag gegeben. Ein Ausländer soll die fünf festgenommenen Männer dazu angestiftet haben. Laut polnischen Medien führt die Spur nach Schweden.
Auschwitz: Die Suche nach dem gestohlenen Schriftzug
Foto: KATARINA STOLTZ/ REUTERS
Fotostrecke

Auschwitz: Die Suche nach dem gestohlenen Schriftzug

jjc/AFP