kurz & krass Arbeiter durchtrennt Kabel - Stadt in Österreich ohne Strom


In der österreichischen Stadt Kapfenberg hatten alle 12.000 Haushalte zeitweise keinen Strom. Grund war das Missgeschick eines Arbeiters.

Bei Umbauarbeiten in einem Umspannwerk hatte der Mann das falsche Kabelrohr durchtrennt. "Es ist zu einem Erd- und Kurzschluss gekommen, dem Mitarbeiter ist Gott sei Dank nichts passiert", sagte ein Sprecher der Stadtwerke der österreichischen Nachrichtenagentur APA.

Für 90 Minuten hatte die Stadt in der Steiermark keinen Strom, das betraf auch etliche Industriebetriebe und einen Tunnel unterhalb einer Schnellstraße.

Der Verkehr musste umgeleitet werden. Der eigentlich routinierte Mitarbeiter werde eine Nachschulung erhalten, hieß es bei den Stadtwerken.

sms/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.