Mord an neun Menschen Attentäter von Hanau besaß zwei Waffenbesitzkarten – trotz Zwangseinweisung

Beim Terroranschlag von Hanau ermordete ein Mann aus rassistischen Motiven neun Menschen. Die Ermittlungen werfen Fragen auf: Wie kam der Täter an die Waffen? Gingen Notrufe ins Leere? Warum war der Notausgang am Tatort geschlossen?
Forensiker am 20. Februar 2020 vor dem Auto von Vili-Viorel Paun, der den Täter verfolgte und dabei starb

Forensiker am 20. Februar 2020 vor dem Auto von Vili-Viorel Paun, der den Täter verfolgte und dabei starb

Foto: Boris Roessler/ dpa
Gedenkveranstaltung vor der Arena Bar am 21. Februar 2020, zwei Tage nach der Tat

Gedenkveranstaltung vor der Arena Bar am 21. Februar 2020, zwei Tage nach der Tat

Foto: Thomas Lohnes/ Getty Images
Ein Projektil am Heumarkt in Hanau: »Ausübung des Hobbys des sportlichen Schießens«

Ein Projektil am Heumarkt in Hanau: »Ausübung des Hobbys des sportlichen Schießens«

Foto: Andreas Arnold/ dpa
Mehr lesen über