Zur Ausgabe
Artikel 15 / 63
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Nach Ausschreitungen in Stuttgart Warnung vor neuen Krawallen

Die Stuttgarter Polizei bereitet sich auf erneute Randale in der Innenstadt vor - auch wegen der Gewaltaufrufe im Internet. Am Wochenende soll die Polizeipräsenz "spürbar erhöht" werden.
aus DER SPIEGEL 27/2020
Zerstörtes Schaufenster in der Stuttgarter Innenstadt

Zerstörtes Schaufenster in der Stuttgarter Innenstadt

Foto: ARNULF HETTRICH / IMAGO IMAGES

Die Stuttgarter Polizei rüstet sich gegen erneute Randale an diesem Wochenende in der Innenstadt. Hintergrund sind unter anderem Mobilisierungsversuche im Internet. "Vereinzelt kam es in den letzten Tagen zu Gewaltaufrufen auf verschiedenen sozialen Kanälen", bestätigt Polizeisprecherin Monika Ackermann auf Anfrage.

Die Aufrufe seien ernst zu nehmen. Dahinter stünden weder eine spezielle Gruppierung noch erkennbar politische Motive. Bereits in den vergangenen Tagen hatte ein Vertreter der Stuttgarter Polizei in einer internen Runde vor Aufrufen im Netz zu "Bambule" gewarnt. "Wir werden die polizeiliche Präsenz spürbar erhöhen", so Ackermann zu den Vorbereitungen des Einsatzes am Wochenende. Dabei sollen die Beamten vor allem auf Dialog setzen.

"Wir werden mit mehreren Kommunikationsteams frühzeitig auch am Eckensee unterwegs sein und versuchen, die Stimmung der dort Anwesenden einzuschätzen", so Ackermann. Vom Eckensee in der Stuttgarter Innenstadt waren die Krawalle am vergangenen Wochenende ausgegangen.

bhr
Zur Ausgabe
Artikel 15 / 63
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.