Westaustralien Sexualstraftäter-Website geht online

Bewohner in Westaustralien können künftig online feststellen, ob vorbestrafte Sexualstraftäter in ihrer Nähe wohnen. In dem Bundesstaat ist eine Internetseite online gegangen, die ein solches Register führt. Anwälte warnen vor drohender Selbstjustiz.


Perth - Fotos, Namen, Beschreibungen des Äußeren: Eine Internetseite in Westaustralien hat die schlimmsten Sexualverbrecher des Bundesstaates aufgelistet. Auf der nun online gegangenen Homepage können besorgte Bürger beispielsweise ihre Adresse eingeben, um nachzusehen, ob in ihrer Nähe verurteilte Pädophile leben. Zum Start seien neun Männer beschrieben worden, berichtet die britische "BBC".

Die Internetseite hat bereits Kritik hervorgerufen. Anwälte warnen vor Selbstjustiz und der Verwechslungsgefahr von Personen. Die "Criminal Lawyers' Association" in Westaustralien befürchtet, dass die veröffentlichten Fotos im Internet illegal weiterverbreitet würden. Die Präsidentin des Verbandes, Linda Black, äußerte in der Zeitung "The West Australian" Befürchtungen, dass es zu Akten von Selbstjustiz kommen könnte.

Vor Selbstjustiz warnte auch Cathy Kezelman, die Präsidentin des Verbandes "Adults Surviving Child Abuse". Mit solchen Internetseiten seien zahlreiche Risiken verbunden, sagte sie dem "West Australian". Unter anderem könnte den abgebildeten Männern die Chance auf Rehabilitation verwehrt werden.

Wie "The Australien" berichtet, überlegt nun auch der Bundesstaat Queensland, eine entsprechende Website zu erstellen. "Ich bin der Idee nicht abgeneigt", sagte Staatsanwalt Jarrod Bleijie. Dies habe jedoch keine oberste Priorität.

aar



© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.