Kinostart verzögert sich "Avatar 2"? Dauert noch

Wird das Mammut-Projekt "Avatar" zum BER der Filmgeschichte? Gleich vier Fortsetzungen seines Kinoerfolgs von 2009 hat Regisseur James Cameron in Arbeit, jetzt wurden die Starts erneut verschoben.

Die Fans von "Avatar" müssen sich weiter gedulden.
REUTERS

Die Fans von "Avatar" müssen sich weiter gedulden.


Die Fans müssen sich weiter gedulden: Erst im Dezember 2021 soll die Fortsetzung des 3D-Fantasy-Spektakels "Avatar" in die Kinos kommen. Das teilten das Studio Walt Disney Co. und die Avatar-Produzenten mit. Es ist nicht die erste Verschiebung des Kino-Großprojekts: Zuletzt hatte Regisseur James Cameron "Avatar 2" im Dezember 2020 präsentieren wollen.

Der Aufschub hat auch Folgen für die weiteren geplanten Fortsetzungen, die nun erst 2023, 2025 und 2027 anlaufen sollen. Der Originalstreifen "Avatar - Aufbruch nach Pandora" war 2009 in die Kinos gekommen und gilt mit weltweiten Einnahmen von knapp 2,8 Milliarden Dollar als finanziell erfolgreichster Film der Geschichte.

Cameron hatte vor zwei Jahren mit der parallelen Produktion von vier neuen "Avatar"-Filmen begonnen, wie zuvor bereits Peter Jackson ("Herr der Ringe") und Gore Verbinski ("Fluch der Karibik") ihre Mehrteiler größtenteils gedreht hatten. Zunächst war der Start der Sequel-Reihe für 2018 anvisiert worden. Die Darsteller Sam Worthington, Zoe Saldana und Sigourney Weaver sind wieder an Bord. Die ehemalige "Sopranos"-Darstellerin Edie Falco,Kate Winslet und Oona Chaplin kommen neu dazu.

Zugleich kündigte Disney drei neue, noch titellose "Star Wars"-Filme für die Jahre 2022, 2024 und 2026 an. Der neunte "Star Wars"-Film mit dem Untertitel "The Rise of Skywalker" unter der Regie von J.J. Abrams soll Mitte Dezember in die Kinos kommen. Mitte April veröffentlichte Disney den ersten Trailer des neunten Teils der Saga.

hba/dpa



insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Edenjung 07.05.2019
1. Nachfolger
So dolle war der Film auch nicht, als wenn der nen Nachfolger verdient hat. Aber nunja Hollywood macht ja in letzter zeit nie was neues (der deutsche Film ja auch nicht). Die ganzen Reboots und nachfolger sowie adaptionen (Mir graust vor der Adaption von "Your name") sind einfach nur belanglos und meh. Was wirklich neues hab ich seit jahren nicht gesehen. Darum freue ich mich aber umso mehr auf den neuen tarantino :D
talcott 07.05.2019
2.
Nie in der Geschichte des Kinos wurde für so viel Geld so wenig Wert geschaffen.
hegoat 07.05.2019
3.
Hauptsache, es kommt was Gutes dabei raus. Aber Cameron ist Perfektionist und brauchte schon für Avatar Jahre. Daher kann man guten Mutes sein. Was Star Wars in diesem Artikel nun zu suchen hat, fragt sich allerdings der geneigte Leser. Vielleicht als negatives Gegenbeispiel. Jedes Jahr einen neuen Film auf der Markt werfen ist nicht gerade der Weisheit letzter Schluss, wenn man nicht Marvel heißt. Auf Gurken wie Episode 8 und Solo kann man jedenfalls getrost verzichten.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.